Qualitätsverbund trauert um Michael Ohnmacht

Am 18.01.2017 ist der ehemalige Verbundsprecher Michael Ohnmacht überraschend verstorben.

Artikel vom: 30.01.2017

Er hat den Verbund von 2011 bis 2013 neben seinem Hauptamt als Geschäftsführer der Hochgebirgsklinik Davos geleitet.  In seine Sprecherzeit fällt das Leitbild „Gemeinsam für die beste Reha“ und die Entscheidung den „Reha-Outcome“ des Verbundes wissenschaftlich zu untersuchen und mit den Ergebnissen aktiv in die Auseinandersetzung zugehen. Er hat damit wichtige Grundlagen gelegt, die unseren Verbund heute tragen.  Mit seiner menschlich-humorvollen Art  hat er es verstanden alle Partner gleichberechtigt auf dem Weg zur „besten Rehabilitation“ mitzunehmen. 

Die Mitglieder des Qualitätsverbundes Gesundheit sind über den Tod von Michael Ohnmacht sehr bestürzt. Unsere Anteilnahme gilt seiner Frau, seinen drei Kindern und seinen Eltern.

Wir werden gerne an Michael Ohnmacht denken - als engagierten Streiter für die Rehabilitation und an viele Abende mit ihm, voller lebhafter, humor- und genussvoller Gespräche und Diskussionen.

Mit Michael Ohnmacht verliert nicht nur der Qualitätsverbund einen Freund, auch die Rehabilitation in der Schweiz und in Deutschland verliert einen wichtigen Fürsprecher.

 

‹ vorheriger Artikel nächster Artikel ›

Weitere Informationen?

Falls Sie weitere Informationen zum Qualitätsverbund Gesundheit, zu den Berichten oder Studien benötigen, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir lassen Ihnen die gewünschten Daten schnellstmöglich zukommen.


Jetzt anfragen ›